„Ist rationales Denken der Feind von Religion?“

Relevanz: In buddhistischem Kontext wird oft davon ausgegangen, dass Nachdenken uns von der Wahrheit und unserem Glück fernhält. Der Artikel bespricht eine Studie, die nun den Zusammenhang zwischen religiösem Glauben und rationalem Denken untersucht.

Inhalt: Die Artikel fassen eine wissenschaftliche Studie zusammen, die in Nature erscheint. Darin wird ein negativer Zusammenhang zwischen analytischem Denken und religiösen Glaubenssätzen beobachtet.

Die benutzte Methodik lässt es zu diesen Zusammenhang als kausal zu werten und einen losen Zusammenhang wie „Atheisten denken häufiger analytisch“ als alleinige Erklärung auszuschließen.

Neben diesem Vorteil, gibt es (wie in der Wissenschaft üblich) zahlreiche Einschränkungen. So ist die Stichprobe z.B. nicht repräsentativ und beschränkt sich auf glaubensmäßige Überzeugungen, die einen jüdisch-christlichen Hintergrund benötigen. Zudem basieren die Messungen der Religiösität aus Selbstauskünften der Probanden und könnten auch nur temporär sein.

Die Studie macht zudem keine Aussage über andere Formen der Religiösität, insbesondere nicht über die reiche Tradition religiösen Denkens. Passend zu letzterem vielleicht das folgende Zitat von tagesspiegel.de:

Käßmann […] sprach sich dafür aus, einen „gebildeten Glauben“ in das Zentrum des Gedenkjahres zu stellen. „Gegen jedwede Ausprägung von Fundamentalismus ist eine Kernbotschaft zum Reformationsjubiläum: selbst denken!“

Links: nature.com: Is rationality the enemy of religion? und publicaffairs.ubc.com: Analytic thinking can decrease religious belief: UBC study.

Getaggt mit , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: