Schlagwort-Archive: Film

Film: Kumaré jetzt im Netz

Der Dokumentarfilm Kumaré (wurde schon erwähnt, vgl. => hier) ist jetzt im Netz, z.B. bei iTunes, englischsprachig erhältlich.

Der Film dürfte für alle von Interesse sein, die sich mit dem Verhältnis von Lehrern und Schülern befassen und dabei insbesondere der Frage nachgehen wie es überhaupt zu einer starken Bindung kommen kann, wenn das um was es geht, eine vermutete innere Qualität ist. (vgl. dazu auch hier: Der Zauberer).

Weiterlesen

Advertisements
Getaggt mit

The International Buddhist Film Festival 2012

Das  Internationale Buddhistische Film Festival 2012. Diese Site gibt eine englischsprachige Übersicht über eine Reihe von Filmen über Buddhismus.

Neben einigen Spielfilmen scheinen, den Kurzbeschreibungen nach zu urteilen, einige interessante Dokumentationen darunter zu sein.

  1. Shugendo Now – über die Shugendo-Schule. Asketische Naturschützer in Japan.
  2. The Buddha – ein Film über den Buddha erzählt von Richard Gere, unter Mitwirkung von u.a. Robert Thurman.
  3. The Great Pilgrim – eine Dokumentation des chinesischen Mönches Xuanzang über seine Reise nach Indien im 7. Jahrhundert.
  4. Tulku –vom Sohn Chögyams Trungpas über die Probleme junger Westler die zu Tulkus auserwählt wurden.
  5. Crazy Wisdom – über Chögyam Trungpa.
  6. My Reincarnation – über den Sohn Namkhai Norbus der ebenfalls ein Tulku ist. (vgl. dazu hier)
  7. Lady of No Fear – über die Burmesin Aung San Suu Kyi.
  8. KanZeOn – eine mysteriöse Meditation.
  9. Summer Pasture – das Portrait einer Nomadenfamile auf dem Plateau von Tibet.

In jedem Fall dürfte interessant sein zu sehen, was jeweils unter Buddhismus verstanden wird und wie er dargestellt wird. Kritiken und Stellungnahmen zu den Filmen sind stets willkommen.

Getaggt mit

Kumaré: Ein wahrer Film über einen falschen Propheten

Time VideoA True Film about a False Prophet.

Sri Kumaré

Sri Kumaré aka Vikram Gandhi

Relevanz: Jeder gewöhnliche Mensch kann ein Guru werden. Aber was macht einen Menschen wirklich zu einem Guru? Es ist die Interaktion, nicht das geheime besondere Etwas.

Inhalt: (Bezieht sich auf auf diesen Artikel, der Film ist noch nicht angelaufen) Der Filmemacher Vikram Gandhi aus Brooklyn verwandelt sich in einen falschen Guru und schart um sich eine Gemeinde echter Anhänger. Es ist ein soziales Experiment, das er filmt und nun in einer Dokumentation veröffentlicht. Kernpunkt des auch via Internet – Facebook etc. – durchgeführten Experiments, ist Gandhis Suche nach einem Guru der bereit ist zuzugeben, daß Gurus keine besondere Wahrheit zu vermitteln hätten? Da Gandhi keinen solchen Guru findet, entwirft er ihn selbst.

Der Film vermittelt nicht die einfache Wahrheit, jeder Guru sei ein falscher Guru. Viel mehr vermittelt er, daß die Guru-Schüler-Beziehung eine Interaktion ist, in der der Guru genauso durch sein Gegenüber geformt wird wie der Schüler. Brisant ist, daß Gandhi thematisiert was ihm bewusst wird indem er Menschen als Guru gegenüber tritt, die ihn für echt halten: Die Identität die er an nimmt, stellte sich als das heraus was er tatsächlich sein will.

Wie viele ‚echte‘ Gurus sind in der Lage, sich einem solchen Erkenntnisprozess zu stellen?

Der Film läuft in den U.S. am 20.6.12 an.

Web-Site: Kumaré

Montclair Filmfest Festival

Eine weitere gute Rezension (english) =>hier.

Vgl. auch diesen Text => Der Zauberer

Getaggt mit , ,